abspringen

* * *

ạb||sprin|gen 〈V. intr. 248; ist
1. herunterspringen, empor-, wegschnellen, losspringen, sich abstoßen
2. sich abtrennen (Splitter)
3. abprallen, aufschlagen u. zurückspringen
4. 〈fig.〉 (aus einer Gemeinschaft) austreten, sich distanzieren, sich von etwas lossagen
● mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug \abspringen (während des Fluges) aussteigen; von einem (fahrenden) Fahrzeug \abspringen; vom Pferd \abspringen

* * *

ạb|sprin|gen <st. V.; ist:
1.
a) sich aus einem Anlauf, dem Stand heraus abdrücken u. springen:
sie springt mit dem linken Bein ab;
b) von einem [fahrenden] Fahrzeug, einem Reittier o. Ä. herunterspringen:
von der Straßenbahn, vom Pferd a.;
der Pilot ist mit dem Fallschirm abgesprungen;
c) sich plötzlich von etw. lösen:
die Fahrradkette ist abgesprungen;
d) von etw. abplatzen:
an einigen Stellen war der Lack abgesprungen;
e) von etw. abprallen, zurückspringen:
der Ball sprang vom Pfosten ab.
2. (ugs.) von etw. Abstand nehmen, sich von etw. unvermittelt zurückziehen; zurücktreten; sich von etw. lösen:
von der Unterzeichnung eines Vertrages a.;
ein Teil der Kundschaft wird a.

* * *

abspringen,
 
umgangssprachliche Bezeichnung für Coitus interruptus.

* * *

ạb|sprin|gen <st. V.; ist: 1. a) sich aus einem Anlauf, dem Stand heraus abdrücken u. springen: sie springt mit dem linken Bein ab; b) von einem [fahrenden] Fahrzeug, einem Reittier o. Ä. herunterspringen: von der Straßenbahn, vom Pferd a.; der Pilot ist mit dem Fallschirm abgesprungen; aus dem Stand a. (Turnen; mit einem Sprung vom Gerät abgehen); c) sich plötzlich von etw. lösen: die Fahrradkette ist abgesprungen; Von Kisten getrockneter Fische sprangen die Deckel ab (Gaiser, Jagd 184); Fünf Knöpfe sind mir abgesprungen (Werfel, Himmel 209); d) von etw. abplatzen: an einigen Stellen war der Lack abgesprungen; die Emaille sprang ab; e) von etw. abprallen, zurückspringen: der Ball sprang vom Pfosten ab. 2. (ugs.) von etw. Abstand nehmen, sich von etw. unvermittelt zurückziehen; zurücktreten; sich von etw. lösen: vor Unterzeichnung eines Vertrages a.; ein Teil der Kundschaft wird a.; Immer wieder gibt es Gerüchte, Investoren seien abgesprungen (Woche 4. 4. 97, 46); einen Film ..., der von abgesprungenen CIA-Spitzeln gedreht wurde (Hamburger Morgenpost 28. 8. 85, 14). 3. (Jägerspr.) (von Wild) plötzlich flüchten: dann und wann springt ein Reh ab, fliegt ein Vogel auf (Dönhoff, Ostpreußen 111).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abspringen — Abspringen, verb. irreg. neutr. (S. Springen,) mit dem Hülfsworte seyn. 1) In der eigentlichsten Bedeutung, sich mit einem Sprunge von etwas entfernen. Der Hase ist von dem Wege abgesprungen. Ingleichen hinab springen. Von dem Pferde, von dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abspringen — V. (Aufbaustufe) von einem Fahrzeug oder Tier nach unten springen Synonyme: herunterspringen, hinunterspringen Beispiel: Sie ist geschickt vom Rad abgesprungen. Kollokation: vom Pferd abspringen abspringen V. (Aufbaustufe) an etw. nicht haften,… …   Extremes Deutsch

  • Abspringen — Abspringen, 1) (Bergb.), Gang od. Zeche verlassen; 2) von Gewerken, ihre Bergtheile aufgeben; 3) (Jagdw.), vom Wild, die Fährte durch einen Seitensprung verlassen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abspringen — * Abspringen wie die Flöhe. Als beim Oberlandesgericht zu Glogau einst einige Auskultatoren die Verlegung des zweiten Examens nachsuchten, sagte der zur Prüfungscommission gehörende Geheime Rath Merckel: »Sie springen ja ab, wie die Flöhe.«… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • abspringen — ạb·sprin·gen (ist) [Vi] 1 sich von der Unterlage (mit den Füßen und Beinen) abdrücken und springen: beim Hochsprung kräftig abspringen 2 (von etwas) abspringen von irgendwo herunterspringen <vom Pferd abspringen>: Er ist mit dem Fallschirm …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abspringen — 1. a) sich abdrücken, springen. b) absitzen, absteigen, herunterspringen, hinunterspringen, springen von. c) abfallen, herunterfallen, sich lösen; (geh.): herabschlagen; (ugs.): abgehen, losspringen; (scherzh.): sich selbstständig machen. d)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abspringen — abspringenintr 1.sichvonjmabwenden;jnimStichlassen.Sovielwie»entspringen«,»vonjmflüchten«.1500ff. 2.voneinemGeschäftzurücktreten.19.Jh. 3.alsTeilnehmereinerausländischenReisegesellschaftumpolitischesAsylbitten.1950ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abspringen — ạb|sprin|gen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • abspringen von etw. — abspringen von etw. [Redensart] Auch: • sich aus etw. zurückziehen • aussteigen aus etw. • vor etw. kneifen Bsp.: • Steig nicht aus dem Geschäft aus. Wir brauchen dich. • Der Käufer ist in letzter …   Deutsch Wörterbuch

  • verschwinden — abspringen; (sich) vom Acker machen (umgangssprachlich); den Fisch machen (umgangssprachlich); flüchten; fliehen; (sich) zurückziehen; türmen (vor); …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.